FAQs zur Schulanmeldung 2022/23

Welche Kinder werden im Schuljahr 2022/23 schulpflichtig?

Alle Kinder, die zwischen dem 01.10.2015 und dem 30.09.2016 geboren sind, werden im Schuljahr 2022/23 schulpflichtig.
Die Eltern dieser Kinder werden vom Schulträger, der Stadt Dortmund, angeschrieben und zur schriftlichen Anmeldung ihres Kindes zwischen dem 20.September und 31. Oktober 2021 an der Grundschule aufgefordert.

Wie läuft die Schulanmeldung für das Schuljahr 2022/23 ab?

  • Vor dem Anmeldetermin erhalten alle Eltern schulpflichtig werdender Kinder von der Stadt Dortmund ein Anschreiben, das über die Anmeldeverfahren informiert.
    Dieses Schreiben enthält zudem einen zweiseitigen Anmeldebogen, den die Eltern bitte ausfüllen, ggf. notwendige Unterlagen beifügen und bis spätestens 31.10.2021 mit der Unterschrift aller Erziehungsberechtigten an die gewünschte Grundschule senden. Ein persönliches Anmeldegespräch kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden. 
  • In der Stadt Dortmund kann die Grundschule frei gewählt werden. Ein Aufnahmeanspruch besteht aber nur für die nächstgelegene Schule im Rahmen der vorhandenen Aufnahmekapazitäten.
  • Nach Abschluss des Anmeldeverfahrens erhalten die Eltern eine schriftliche Aufnahmebestätigung durch die Schule, erst dann ist das Kind an der jeweiligen Schule aufgenommen. (vorauss. Dez. 2021 / Jan. 2022).

Wie kann ich mein/unser Kind für die Offene Ganztagsbetreuung (OGS) oder die Zusatzbetreuung anmelden?

  • Bis zum 15. Februar 2022 (Ausschlussfrist) stellen die Eltern einen Antrag auf Aufnahme in die OGS/ Zusatzbetreuung zum Schuljahr 2022/23. 
  • Das Antragsformular, die Formulare für den Nachweis der Berufstätigkeit sowie weitere Informationen finden Sie im Downloadbereich unserer Homepage.
  • Der Aufnahmeantrag kann bereits zeitnah nach der Anmeldung, auch vor dem Erhalt der Aufnahmebestätigung, gestellt werden.
  • Wenn beide Betreuungsformen ankreuzt werden, markieren Sie bitte die von Ihnen bevorzugte Betreuungsform.
  • Die Vergabe der Betreuungsplätze erfolgt in der Regel bis Ende März unter Berücksichtigung der Vergabekriterien (siehe Informationsblätt im Downloadbereich).
  • Die Reihenfolge des Eingangs der Anträge wird bei der Platzvergabe nicht berücksichtigt.

 

 

Kann ein Kind vorzeitig eingeschult werden (Kann-Kinder) ?

  • Kinder, die nach dem Stichtag 30.09.2022 sechs Jahre alt werden, können auf schriftlichen Antrag der Eltern angemeldet werden.
  • Da die Eltern dieser Kinder kein Schreiben von der Stadt Dortmund erhalten, müssen sie von sich aus telefonisch Kontakt zu der gewünschten Grundschule aufnehmen.
  • Die Schulleitung wird die Erziehungsberechtigten hinsichtlich der Aufnahmeentscheidung beraten.

 

 

Unser Kind benötigt besonderen oder sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf.

  • Sollte Ihr Kind bereits im Kindergarten durch eine Integrationskraft begleitet werden, informieren Sie uns bitte darüber (sehr gern bereits über den Anmeldebogen oder telefonisch). Wir nehmen dann noch einmal gesondert Kontakt zu Ihnen auf.
  • Sollten Sie ärztliche Gutachten vorlegen können, wären wir über die entsprechenden Informationen dankbar.
  • Sollten Sie bereits jetzt wissen, dass Sie Ihr Kind an einer Förderschule anmelden möchten, muss die Grundschule vorab ein Verfahren zur Überprüfung des sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs durchführen. Nehmen Sie bitte diesbezüglich telefonisch Kontakt zu uns auf.

 

 

Wann kann ein Kind für ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden?

Die Rückstellung vom Schulbesuch ist nur unter besonderen Umständen möglich. Eltern, die eine Rückstellung vom Schulbesuch für ihr Kind erwägen, nehmen bitte Kontakt zur Schulleitung auf.

 

 

Kann unser Kind Herkunftssprachlichen Unterricht erhalten?

Der Herkunftssprachliche Unterricht (kurz: HSU) ist ein Angebot des Landes NRW für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 10, die mit zwei oder mehr Sprachen aufwachsen.
Der Unterricht wird nach Vorgaben des Landes erteilt und steht unter seiner Schulaufsicht.
Er ist gedacht für alle Schülerinnen und Schüler die Grundkenntnisse in der jeweiligen Herkunftssprache mitbringen, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit.
Der HSU findet zusätzlich zum Schulunterricht statt, vorwiegend am Nachmittag und meistens an einer anderen Schule, nicht an der Schule, die Ihr Kind besucht.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer zum HSU in Dortmund

und unter:

https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/bildungwissenschaft/schule/herkunftssprachlicher_unterricht/index.html

Bei Interesse nimmt das Sekretariat gerne Ihre Anmeldung zum Herkunftssprachlichen Unterricht entgegen. Beachten Sie bitte die Abgabefrist 15. Januar 2022

Auskunft bei Fragen erteilt die Schulleitung. 

 

 

Wann findet die schulärztliche Einschulungsuntersuchung statt?

Üblicherweise wird jedes schulpflichtige Kind vor der Einschulung zur schulärztlichen Einschulungsuntersuchung eingeladen. Die Untersuchung findet in der Regel statt, wenn das Kind das 6. Lebensjahr vollendet hat.

Wegen der außergewöhnlichen Belastungen des Gesundheitsamtes der Stadt Dortmund auf Grund der Auswirkungen der Corona-Pandemie ist unklar, ob die Einschulungsuntersuchungen umfänglich durchgeführt werden können.

 

Findet der Tag der offenen Tür in diesem Jahr statt?

Der Tag der offenen Tür, der üblicherweise vor der Anmeldung angeboten wird, muss leider auch in diesem Jahr entfallen.

Unsere Schulguides, die üblicherweise am Tag der offenen Tür Führungen durch die Schule anbieten, stellen die Schule hier in einem kleinen Video vor.

 

 

 

Findet das Schulspiel in diesem Jahr statt?

Beim Schulspiel möchten wir Ihr Kind schon vor Schuleintritt kennenlernen. Dazu laden wir unsere Schulanfänger üblicherweise kurz nach dem Anmeldezeitraum im Herbst noch einmal in die Schule ein. Das Schulspiel findet in einem spielerischen Rahmen statt. Einzeln oder in Kleingruppen lösen die Kinder Aufgaben. Dies sind neben Bewegungsspielen auch Aufgaben zur Seh- und Hörwahrnehmung, zum Wortschatz und zum mathematischen Vorwissen. Zudem sollen die Kinder Aufgaben mit Schere und Buntstiften lösen. Grundlage des Schulspiels ist das Schulfähigkeitsprofil des Landes NRW.

Ob das Schulspiel in diesem Jahr durchgeführt werden kann, hängt vom weiteren Verlauf der Pandemie ab. Sollte das Schulspiel möglich sein, informieren wir die Eltern nach der Anmeldung schriftlich und über unsere Homepage.  

 

 

Findet ein Elterninformationsabend für die Eltern der Schulanfänger statt?

Der Elterninformationsabend für die Eltern der Schulanfänger findet üblicherweise im Mai/ Juni vor der Einschulung statt. Dort werden alle Fragen rund um den Einschulungstag und die ersten Schulwochen beantwortet. 

Dieser Informationsabend findet, abhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie, im Forum der Schule oder online, in Form einer Videokonferenz, statt. Die Eltern werden rechtzeiig über Termin und Ablauf des Informationsabends informiert. Beachten Sie bitte auch die Terminübersicht auf unserer Homepage.  

 

 

 

Findet in diesem Jahr ein Schnuppertag für die Schulanfänger statt?

Beim Schnuppertag lernen die Schulanfänger bereits vor der Einschulung ihre Klasse und die neue Klassenlehrerin kennnen. Üblicherweise findet der Schnuppertag im Mai/ Juni vor der Einschulung statt. 

Ob ein Schnuppertag angeboten wird, hängt entscheidend vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ab. Sollte die Durchführung des Schnuppertages möglich sein, informieren wir die Eltern schriftlich und über unsere Homepage.

 

 

Wie erhalten Erziehungsberechtigte Antworten auf weitere Fragen zur Einschulung?

Auskünfte erteilt die Schulleitung. Wir beraten Sie gerne. Bitte nehmen Sie gerne auch telefonisch Kontakt zu uns auf.