banner

Auszug aus der Schulchronik

alteschuleDas Hauptgebäude der Aplerbecker-Mark-Grundschule wurde 1906 erbaut und war für die damaligen Verhältnisse gut und modern ausgestattet.  Am 15.06. 1906 wurde dieses neue Gebäude an der Schwerter Straße eingeweiht.

Der Chronist schwärmte damals: “Herrlich gelegen am Rande der Aplerbecker Schweiz, umgeben von duftenden Gärten und wogenden Feldern erhebt sich der stattliche Bau, ein Ehrenschmuck unseres Dorfes, bis heute als schönste Schule unseres ganzen Amtes.“

In den beiden Weltkriegen wurde die Schule nur wenig beschädigt. 1967 und 1974 musste sie wegen der großen Kinderzahlen erweitert werden. Die Schule bekam nacheinander zwei Pavillons mit jeweils vier Klassenräumen. 1969 wurde die neue Turnhalle gebaut. 1979 erhielt die Schule nochmals einen Erweiterungsbau mit einem neuen Verwaltungstrakt und Fachräumen für Musik, Sachunterricht und Kunst. Schon früh beginnt die Schule mit der Indegration von Kindern mit Beeinträchtigungen in den Schulalltag.  In diesem Rahmen und der Einrichtung einer Betreuungsgruppe wird der Kunstraum später als Klassenraum benötigt.

In den Jahren 2007 -2009 fanden umfangreiche Baumaßnahmen statt, bei denen die Schule 10 neue Schulräume in massiver Bauweise erhielt.

Nächste Veranstaltungen

jekits

biss

logo

agenda 21

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.