banner

Musikprogramm JeKits

jekitsJeKits – "Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ ist ein landesweites Programm, das auf der Kooperation von Schule und der Musikschule Dortmund als außerschulischem Partner basiert. Als Nachfolgeprogramm von „Jedem Kind ein Instrument“(JeKi) richtet es sich an alle Kinder der Schule.

Die Aplerbecker-Mark-Grundschule hat sich auf den Schwerpunkt Instrumentenkunde festgelegt, sodass die beiden anderen alternativen Schwerpunkte, Tanzen oder Singen, nicht durchgeführt werden. 

Das erste JeKits-Jahr
Das erste JeKits-Jahr (JeKits 1) bietet eine musikalische  Grundbildung für alle Kinder der Schule als Einstieg in das gemeinsame Musizieren. Die Kinder machen grundlegende Erfahrungen mit Musik und dem Instrumentalspiel. Die Musiklehrerin der Musikschule, Frau Aiga Müller, gestaltet die Stunde gemeinsam mit einer Grundschullehrkraft. Der Unterricht findet im Klassenverband statt und umfasst eine Schulstunde innerhalb der Stundentafel. Der Unterricht ist verpflichtend und kostenfrei.

Das zweite JeKits-Jahr
Das zweite JeKits-Jahr (JeKits 2) bildet eine Weiterführung und Vertiefung für alle interessierten und angemeldeten Kinder. Aufbauend auf JeKits 1 findet das gemeinsame Musizieren im „JeKits-Orchester“ statt. Begleitend erweitert der JeKits-Unterricht die Kompetenzen im Instrumentalspiel. Am Ende des Schuljahres findet eine Abschlusspräsentation statt. Der Unterricht wird durch Lehrkräfte der Musikschule Dortmund erteilt.  Der Unterricht ist freiwillig und kostenpflichtig.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter https://www.jekits.de.

Die Ansprechpartnerin in der Schule ist Frau Aiga Müller (0231-28673960).

Nächste Veranstaltungen

jekits

biss

logo

agenda 21

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.